is a Research Fellow at the Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF). IREF is a think tank advocating for the elimination of barriers to voluntary exchanges of goods, services, and ideas – nationally and internationally. Trained as an economist, Mr. Kurz’s research focuses on health policy and public finance.
EZB: (K)ein zuverlässiger Klimaretter?
EZB: (K)ein zuverlässiger Klimaretter?

EZB: (K)ein zuverlässiger Klimaretter?

Zentralbanken sehen sich zunehmend in der Pflicht, mit einer „grünen Geldpolitik“ einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten. Auch die Europäische Zentralbank wagt sich auf das Feld des Klimaschutzes. Die EZB darf die allgemeine Wirtschaftspolitik der EU unterstützen, solange ihr Primärziel, die Geldwertstabilität, dadurch nicht gefährdet wird. Während manche Aspekte der geplanten grünen Geldpolitik als unkritisch zu bewerten sind, steht der bevorzugte Ankauf grüner Anleihen durch die Zentralbank potentiell in Konflikt mit ihrem vorrangingen Ziel der Geldwertstabilität. Die EZB muss sich im Zweifel für geldpolitische Maßnahmen entscheiden, die die Geldwertstabilität gewährleisten, auch wenn sie dadurch ihre klimapolitischen Ambitionen aufgeben müsste. Die EZB ist nicht die geeignete Institution, um den Klimawandel zu begrenzen.

Hier weiterlesen.

Erschienen bei: IREF. Mitautorin: Claudia Zeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.